Kampen und die Braderuper Heide

Holzbank und Blick auf die Heidelandschaft und das Meer
Ausflug in die Braderuper Heide ans Watt
Wenn der Westwind weht (was ja meistens der Fall ist), kräftig und gespickt mit der einen oder anderen Regenschauer, lohnt sich ein Ausflug in die Braderuper Heide. Der Wind wird über Land und Dünen abgeschwächt und das Wetter zeigt sich gleich viel gnädiger. Ihr könnt zum Beispiel mit dem Bus nach Kampen fahren, dort einen Spaziergang zwischen den großartigen Reetdachhäusern runter zum Wattenmeer machen und euch über Holzstege am Meer entlang nach Munkmarsch durchschlagen. Im Fährhaus erwartet euch dann garantiert ein köstlicher Kuchen, das 5-Sterne-Hotel liegt an dem alten Hafen von Sylt. Bevor der Hindenburgdamm gebaut wurde, war Munkmarsch der Hauptverkehrsknotenpunkt der Insel. Heute geht es hier eher beschaulich zu. Wer gut zu Fuß ist, läuft gestärkt weiter – immer am Wattenmeer entlang nach Keitum. Hier macht es Spaß, durch das wunderschöne Friesendorf zu laufen. Mit dem Bus geht es dann zurück zum ZOB nach Westerland.

Holztreppe durch die Heidelandschaft zwischen Kampen und Braderup

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.